Vorstand

 

renate venzin

Renate Venzin, Präsidentin

Im Herbst 1997 habe ich beim Samariterverein Seebach den Samariterkurs absolviert und bin danach dem Verein als Mitglied beigetreten. Als sich Ende 2010 niemand mehr für den Vorstand meldete und dies das Ende des ansonsten lebendigen Vereins bedeutet hätte, habe ich mich entschlossen das Präsidium zu übernehmen. Es ist eine herausfordernde, aber auch sehr erfüllende Aufgabe für unsere rund 60 Aktivmitglieder in allen Alters-kategorien tätig zu sein.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

susan raez

Susan Räz, Vizepräsidentin / Sekretariat

Frisch nach Seebach zugezogen habe ich mit meinem Mann einen Samariterkurs besucht und bin in diesem lebendigen, aktiven Verein hängen geblieben. Mit Herzblut setze ich mich seit Jahren im Vorstand des Samariter-vereins ein. Eine erfüllende Aufgabe!

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

christian schaeper

Christian Schäpper, Vorsitz technischer Ausschuss / Kurssekretariat

Erste Hilfe hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. Im Samariterwesen bin ich seit 1971 in verschiedenen Vereinen und in verschiedenen Funktionen tätig. Sei es als Kurs- oder Technischer Leiter, als Präsident oder als Instruktor. 2013 bin ich wieder an meinen ersten Arbeitsort nach Seebach zurückgekehrt. Habe ich doch hier 1967 die Lehre als Betriebssekretär bei der Post abgeschlossen. Heute bin ich im Ruhestand, oder wie es so schön auch „Unruhestand“ heisst. So freue ich mich sehr im aktiven Samariterverein Seebach als Vorsitzender des Technischen Ausschusses tätig zu sein. Ich werde also die Interessen meiner Kolleginnen und Kollegen aus dem Technischen Ausschuss im Vorstand vertreten, denn nur zusammen können wir wirkungsvoll tätig sein und etwas bewegen.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

wilfried marlovits

Wilfried Marlovits, Finanzen

Als 2005 in unserem Betrieb die Nothilfe neu organisiert wurde, habe ich den Samariterkurs besucht und mich dann entschlossen dem Verein beizutreten. Dadurch bin ich immer auf dem neusten Stand. Als auf die GV 2012 niemand gefunden wurde für das Amt des Kassiers, habe ich mich entschlossen, das Amt zu übernehmen.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Marketing und Werbung

Daniel Burger, Marketing und Werbung

Den Nothelferkurs habe ich wie die meisten für die Autoprüfung gemacht. Die Kursleitung war sehr engagiert und begeisterungsfähig. Etwas sinnvolles zu lernen und in Notfällen richtig zu reagieren waren meine Motivation für den anschliessenden Samariterkurs. Nun bin ich schon seit über 15 Jahren im Samariterverein und immer noch überzeugt von der Idee des Samariterwesens. Im Vorstand bin ich zuständig für das Marekting und die Werbung. Als gebürtiger Seebacher liegt mir viel an unserem Quartier und es ist schön in einem lebendigen Verein mit tollem Team aktiv zu sein.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Ulrich Greutert, Aktuar

 

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

rene ramseyer

René Ramseyer, Materialverwalter

Seit 2001 bin ich im Samariterverein. Ich habe Freude an diesem Vereinsleben; man lernt dabei Leute und Kameraden kennen und schätzen. Das alleine lohnt sich schon dabei zu sein. Das was man dabei lernt, kann man auch täglich in Notfällen anwenden.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

benjamin koch

Benj Koch, Sanitätsdienste / Materialverwalter Stellvertreter

An vielen Veranstaltungen, an denen ich als Saalwache der Feuerwehr oder im Sicherheitsdienst tätig war, wurde ich immer wieder zur Unterstützung bei medizinischen Notfällen gerufen oder war der Ersthelfer vor Ort. Daher stand der Samariterkurs bei mir schon lange auf der Wunschliste. Nach meinem Umzug nach Zürich habe ich diesen dann auch bald besucht. Mir war schnell klar, dass mich eine Weiterbildung zum KL/TL ansprechen würde und dies auch Synergien mit meiner Zivilschutzoffizier-Tätigkeit eröffnen würde. Zudem habe ich immer Spass dabei, wenn ich jemandem etwas Neues beibringen kann.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.